Gutshof Blick von oben.jpg

Gutshof Sparrenberg

Der Gutshof Sparrenberg, hoch über dem Limmattal gelegen, zählt zu den schönsten historischen Landsitzen in der Deutschschweiz. Das Gutshaus wurde 1758 in zweijähriger Arbeit erbaut und wechselte im Laufe der Jahrhunderte mehrmals seine Besitzer. So erwarb der Orientalist und Theologe Johann Heinrich Hottinger im Jahr 1662 das Hofgut und erste schriftliche Verzeichnisse beschreiben ein zweistöckiges Wohnhaus, ein Ökonomiegebaude, ein weiteres Nebengebäude, sowie einen Brunnen - das Ensemble, das heute noch besteht. Zum Besitz zählen ausserdem die angrenzenden Felder, Wiesen und einige Rebberge.  

1862 zog der mit der Familie verwandte Kolumbienforscher und lnsektensammler Eduard Heinrich Landolt-Nuscheler auf den Sparrenberg. Seine Begeisterung für südländische Gärten und Gewächse führte dazu, dass er einen Ziergarten mit Zypressen und Maulbeerbäumen anlegen liess.

Fast 300 Jahre, bis 1970, war das Hofgut im Besitz der Familie Hottinger-Landolt, die ihn immer wieder um- und ausbaute. Um eine geplante grössere Überbauung zu verhindern, erwarb 1970 die Gemeinde Unterengstringen den Gutshof. Unter der Prämisse ihn baulich nicht zu verändern, veräusserte die Gemeinde den Besitz im Jahre 1985 und Christina Gräfin von Podewils wurde neue Eigentümerin. Als die Gräfin 2011 stirbt, geht der Besitz an ihre fünf Kinder über, die sich bis heute beständig um den Erhalt und die Sanierung kümmern. 

Gut Sparrenberg hat bis heute sein ursprüngliches Erscheinungsbild bewahren können und strahlt nicht zuletzt wegen seiner atemberaubenden Ausblicke auf die City von Zürich und das  Limmattal, einen unverwechselbaren Charme aus und ein Aufenthalt im Garten entführt immer noch in eine andere Welt. 

Der Parkgarten, in dem unsere Ausstellungen stattfinden, ist schlicht und sehr natürlich gehalten. Auf  der grossen Wiese laden schattige kleine Tische zum Verweilen und bei Kaffee&Kuchen oder einem Glas Wein und Schinkengipfeli können die Kunstwerke in Ruhe betrachtet werden. Kühle, schattige Plätzchen bietet auch die kleine Mauer am Ende des Gartens direkt am schönen historischen grossen Springbrunnen. Es liegen dort Sitzkissen für Sie bereit und der Blick auf das Gutshaus, den Springbrunnen und die Kunst ist on dort besonders charmant. 

Anfahrt

Sparrenbergstrasse 9, 8103 Unterengstringen

Sie erreichen uns mit dem Auto oder mit dem Zug /Bus

Mit dem Auto auf der A1 Bern/Basel bis Ausfahrt Weiningen/Engstrinen. In Unterengstringen am zweiten Kreisverkehr links in die Bergstrasse. Nach 500m -am Ende der Bergstrasse - links auf dem Wanderparkplatz parken und über die kleine Privatstrasse (Sparrenbergstrasse) rd. 300m zu Fuss zum Hof.  Gäste mit Gehbehinderung können am Parkeingang abgesetzt werden.  

Mit dem Zug bis Bahnhof Schlieren anschliessend mit dem Bus 308 bis zur Haltestelle Sennenbüel Nord in Unterengstringen. Von dort zu Fuss den Berg hinauf über die Bergstrasse  und Sparrenbergstrasse bis zum Gutshof. Distanz: 900m (leider steil bergauf).

Gegen Voranmeldung über unsere E-Mail Adresse - info@sparrenberg-kunstevents.com - können Sie unseren Shuttle-Service vom und zurück zum Bahnhof Schlieren buchen.