Antonio Santos

Foto.jpg

Die Geschichte der «Schnitzkultur» begann 2003, als bei Antonio Santos die Leidenschaft für kreative Kunst entflammte. Gleichzeitig half ihm die Arbeit mit Holz sich beruflich neu auszurichten und sich persönlich zu definieren.

 

Im Laufe der Jahre hat er die Bandbreite seiner Arbeiten stark erweitert und sich perfektioniert. Die Zusammenarbeit mit Handwerkern hat ihm viel nützliches Wissen über Material und Verarbeitung verschafft. Einer der Hauptschwerpunkte lag von Anfang an bei Wiederverwendung bestimmter Materialien.

 

Heute konzentriert sich Antonio Santos mit seiner Werkstatt «Schnitzkultur» auf diverse Dekorationsgegenstände und bieten neben seinen vielfältigen Holzarbeiten auch geschmackvolle Tischlampen an, die perfekt zu den Schnitzarbeiten passen.